Navigation überspringen

Christoph Petters Anlagentechnik GmbH

AdBlue-Anlagen

Startseite : Tankanlagen : Tankanlagenbau : AdBlue-Anlagen

Die Leistungen der Christoph Petters Anlagentechnik GmbH in diesem Bereich umfassen

  • Lieferung
  • Montage, Installation
  • Umbau, Modernisierung
  • Wartung
  • Instandsetzung

von AdBlue®-Betankungsanlagen und deren Komponenten.

Die Produktpalette reicht von einfachen mobilen Füllsystemen bis zu voll integrierten Tankanlagen.

Auch berät die Christoph Petters Anlagentechnik GmbH hinsichtlich

  • Technischer Regeln (insbesondere TRwS 781-2)
  • Technischer Richtlinien für Lagerung und Umgang

Wichtig sind eine sachgemäße Lagerung und sachgemäßer Umgang mit AdBlue®, um dessen Qualität sicherzustellen. Eine Veränderung der Qualität kann sich negativ auf die SCR-Technik im Nutzfahrzeug auswirken und zu einer Beschädigung des SCR-Katalysators führen. Die Folgen sind Erhöhung der Stickoxide im Abgas und Schäden am Motor durch Erhöhung des Abgasdrucks.

AdBlue®

Produktinformationen

  • Stickoxidreduktionsmittel zur Abgasnachbehandlung
  • 32,5%ige Harnstoff-Wasserlösung
  • WGK 1
  • Lagertemperatur: -11 °C bis 30 °C

Die Lagertemperatur erfordert eine Isolierung und je nach Klima eine Heizung und/oder Kühlung für Lager- und Tanksysteme.

Qualitätsstandards

  • deutsche Normen DIN 70070, DIN 70071
  • internationale Norm ISO 2224-1

Weitere Standards

  1. Technische Richtlinie für die Transportkette
    Bedingungen für den Umgang und Vertrieb
  2. Schnittstellenstandard
    Anforderungen an das tankstellenseitige Zapfventil und den fahrzeugseitigen Einfüllstutzen des AdBlue®-Tanks, um versehentliches Falscheinfüllen zu verhindern

Der VDA ist seit Herbst 2004 weltweit Inhaber der Marke AdBlue®.

Aus dem Jahresbericht 2007 des VDA:
"Alle großen europäischen Nutzfahrzeughersteller,
SCR-Systemlieferanten, Harnstoffproduzenten und deren Vertriebspartner haben inzwischen beim VDA eine Markenlizenz erworben und sind damit berechtigt, den Namen AdBlue® zu nutzen. Durch einen Lizenzvertrag werden die Lizenznehmer verpflichtet, die hohen Qualitätsanforderungen nach Norm DIN 70070 bzw. ISO 22241-1 einzuhalten. Der VDA hat sich verpflichtet, gegen Markenverletzungen vorzugehen."

zum Seitenanfang